NEWS

Thematische Residenz: Re-position your practice II



Ein Folge-Event zur thematischen Residenz im April 2017, die sich mit künstlerischen Strategien und Entrepreneurship in den Darstellenden Künsten auseinandersetzte  

Im April 2017 brachten das Arc und die Abteilung Darstellende Künste und Literatur des Migros-Kulturprozent Praktizierende aus verschiedenen Kunstbereichen für eine Woche zusammen, um zu untersuchen, wie künstlerische Strategien und Entrepreneurship in einem sich wandelnden und herausfordernden Feld der darstellenden Künste verwendet werden können. Die Residenz Re-position your practice war für alle Beteiligten eine bereichernde Erfahrung: In zahlreichen Workshops wurden Modelle für eine nachhaltige, faire Praxis durchgespielt, die eigenen Rollen als Kunstschaffende und UnternehmerInnen kritisch hinterfragt und (neu) definiert sowie Kollaborationen und der Umgang mit unterschiedlichen Ressourcen überdacht. Die Residenz wurde zu einem Werkzeug, das eine Re-Positionierung der beteiligten Kunstschaffenden einleitete und ermöglichte.

Die gleiche Gruppe von KünstlerInnen trifft sich nun im April 2018 erneut am Arc. Basierend auf den bereits gemachten Erfahrungen ist das gemeinsame Ziel während dieser Folge-Residenz die Erarbeitung eines Werkzeugs, das auch anderen Kunstschaffenden zur Verfügung gestellt werden kann. Dieses Werkzeug soll KünstlerInnen Impulse dafür geben, wie sie sich in einer sich rasch wandelnden (Kunst-)Welt (re-)positionieren können.
Diese thematische Residenz wird organisiert von Arc-Leiterin Sally De Kunst, in Zusammenarbeit mit Mathias Bremgartner, Projektleiter Theater beim Migros-Kulturprozent.

TeilnehmerInnen: Sally De Kunst (Arc-Leiterin), Mathias Bremgartner (Projektleiter Theater, Migros-Kulturprozent), Seraina Dür (Künstlerin), Cristina Galbiati (Künstlerin), Samuel Schmidiger (Künstler), Valentine Paley (Künstlerin),  Nina Willimann (Künstlerin), Raphael Vuilleumier (Künstler).

Coach: Ricarda Ettlin