Gast

Soeur Madeleine


Seit ihrer Kindheit wollte Schwester Madeleine Krankenschwester werden. Diesen Wunsch hat sie nie aufgegeben. 

Sie machte ihr Pflegediplom und arbeitete, bis sie eines Tages in einen Kibbuz ging. Auf dem Rückweg erlitt sie einen Unfall und konnte fast zwei Monate lang nicht arbeiten. Diese Zeit des Nachdenkens warf neue Fragen auf: Was mache ich mit meinem Leben? Sie gelang zu der Überzeugung, dass Gott sie dazu berufen hatte, in einer Gemeinschaft zu leben, und schloss sich der Diakoniegemeinschaft St-Loup an. Sie lebt in Romainmôtier.

Projekte

Datum

02. SEP 2018