Gast

Pierre-Philippe Hofmann


Pierre-Philippe Hofmann (*1976) ist ein bildender Künstler aus Brüssel mit Schweizer Wurzeln. Seit seinem Studium an der Brüsseler Kunsthochschule ERG beschäftigte er sich intensiv mit Landschaften und der Alltagswelt.

Das Grossprojekt Lieux Communs (2003–2008) wurde im Palais des Beaux-Arts in Brüssel ausgestellt und erhielt den «Prix du Parlement de la Communauté Française». Ausserdem war es auch Gegenstand einer Monografie.

In Arc wird PP Hofmann seine Aufnahmen für das Projekt Portrait of a Landscape fertigstellen, an denen er seit 2012 in der ganzen Schweiz arbeitet. Die verschiedenen Etappen seiner Arbeit führten ihn entlang von zehn Achsen kreuz und quer durch die ganze Schweiz, von den äussersten Grenzen bis zum geografischen Mittelpunkt, der Älggialp im Kanton Obwalden.

Bei diesen Durchquerungen erlebt er in straffem Wandertempo extreme Höhenunterschiede sowie verschiedenste Klimazonen und Landschaftsformen der Schweiz. Auf seiner Route macht er regelmässig eine grosse Anzahl Aufnahmen in Form von Videostandbildern. Diese Bildersammlung wird in Form einer grossen Videoinstallation über Dutzende von Bildschirmen flimmern.

Mit nicht weniger als 2700 Kurzvideos versucht er, die Landschaft, die Landformen, die meteorologischen Variationen, die Nutzungsarten und die Typologien der Schweiz in eine Synthese zu bringen. Sein Besuch im Arc gibt ihm die Möglichkeit, noch einmal in seine Erinnerungen einzutauchen und auszudrücken, welche Spuren diese Erfahrung in ihm hinterlassen hat.

Projekte

  • Portrait of a Landscape

Datum

01. - 10. JUL 2015
15. FEB - 14. MÄR 2018

Link