Gast

Mayumi Arai


Mayumi Arai (Tokio) studierte an der Kunsthochschule Musashino und an der Universität der Künste in Tokio sowie an der Universität für angewandte Kunst in Wien. Sie ist ursprünglich in traditioneller Druckgrafik und Ölmalerei ausgebildet. Ihr Werk umfasst Videoinstallationen, Fotografien und Performances. 

Neben Soloprojekten arbeitete Mayumi auch mit verschiedenen japanischen und internationalen Kunstschaffenden zusammen. Mayumi zeigte ihre Werke in Japan, Österreich, Deutschland, Frankreich, den USA, Finnland, der Schweiz und Hongkong. 

How to disappear (completely) ist ein transkulturelles Forschungsprojekt von Mayumi Arai (JP) und Nina Willimann (CH). Es besteht aus einer Reihe von Praktiken rund um das – physische oder metaphorische, temporäre oder zumindest teilweise – Verschwinden, um sich in einer fremden Umgebung zu integrieren, ein Teil von ihr zu werden, in ihr verloren zu gehen. 

Während ihres Aufenthalts im Arc werden sie den Begriff «Ausländer/-in» erforschen und dessen Verkörperung in der christlichen Tradition mit Schwerpunkt Gastfreundschaft und Pilgerreisen.

Projekte

  • How to disappear (completely)

Datum

03. - 16. OKT 2016

Link