Gast

Marie-Andrée Pellerin


Marie-Andrée Pellerin hat einen Abschluss in Architektur von der Université de Montréal (Kanada) und einen Master of Fine Arts vom Dutch Art Institute (Niederlande).

Sie konzentriert sich mit ihrer aktuellen Arbeit im Bereich Skulpturen und Performance auf den Lebenszyklus der Objekte, die uns umgeben. Die symbolische Verwendung des Vulkans ist eine Metapher für die kontinuierliche Re-Artikulation von Materie. Sie hat neben ihren eigenen Projekten eine Zusammenarbeit mit dem britischen Künstler Charlie Dance begonnen, die von der Idee ausgeht, hart zu arbeiten, anstatt zu viel zu denken.

Projekte

  • Custom Made residency

Datum

15. - 30. NOV 2015

Link