Gast

Luc Andrié


Luc Andrié ist in Pretoria (ZAF) geboren. Bevor er in die Schweiz kam, lebte er in Mozambique. Im Zentrum seiner künstlerischen Arbeit stehen die Malerei und Videos.

Wichtigste Ausstellungen: Mamco Genève, Kunstmuseum Bern, Musée d’art de Pully, FRAC Languedoc-Roussillon und Espace P. Ricard, Paris.

Wichtigste Publikationen – 2007: Monografischer Katalog, herausgegeben von Mamco Genève und FRAC Languedoc Roussillon. 2016: Künstlerbuch mit dem Titel ON, Till Schaap Edition und Musée d’art de Pully. Er ist Dozent an der Ecole cantonale d’art de Lausanne (ECAL).

Im Rahmen des Festivals Les Weekends du ROY vom 18. September 2016 zeigt Luc Andrié seine Videoperformance DIMANCHE. Er wird mit seinem Computer und einem grossen Flachbildschirm während mindestens zwei Stunden – wenn möglich länger – in der Ausstellung von Joan Ayrton im Espace dAM zugegen sein. Dabei spielt er die farbevozierenden Videosequenzen ab, die er in den letzten Jahren aufgenommen hat. Diese DJ-Tätigkeit wird vor Ort improvisiert, wobei veränderliche Parameter wie die Atmosphäre des Raums, der Gefühlszustand des Künstlers, der «visuelle Klang» des Tages, das momentane Weltgeschehen, die Publikumspräsenz in der Ausstellung, die Belebtheit der Strasse usw. einfliessen. Die Dauer dieser Performance ist ein zentrales Element. Das Publikum kann nach Belieben kommen und gehen.

Datum

18. SEP 2016