Gast

Iris Gallarotti


Die Bildhauerin und Videokünstlerin Iris Gallarotti wurde 1975 in Paris geboren, wo sie derzeit lebt und arbeitet.

Ab 1994 studiert sie an der École supérieure des beaux-arts in Genf und ab 2000 an der École nationale supérieure des beaux-arts in Paris. Ihre ersten Videos stellt sie 1998 in der Schweiz aus.

Heute ist sie als Entdeckerin tätig: Sie erkundet unterschiedliche Zeichnungstechniken – auf Foto, mit Gravur, Wandzeichnungen usw. – und stellt damit das Sinnliche, den Körper und ihre Erinnerung in Frage. Ihre Arbeit wird regelmässig in Kollektivausstellungen in Frankreich und im Ausland gezeigt, zuletzt in der Galerie Hors-Champs in Paris oder der Galerie Mottier in Genf.