Gast

Hecke & Rauter


Alisa Hecke & Julian Rauter sind Theatermacher aus Leipzig. Gemeinsam mit Andi Willmann erarbeiten sie vielschichtige Textgefüge, Sound- oder Bildcollagen, die zwischen Theater und Installation erlebbar werden.

Wiederkehrendes Motiv ist der Bühnenkörper und seine Repräsentation. Statisch liegend, stehend oder schwebend, indem sie ihm Widerstände entgegensetzen und fixieren, spielen sie mit der Wahrnehmung und Zuschreibung von leblosen und lebendigen, bewegten und regungslosen Körpern.

Vor dem Hintergrund globaler ökologischer Veränderungen und eines zunehmenden Artensterbens sammeln Hecke&Rauter Geschichten und Ansichten von Präparatoren, Kuratoren und Aufsichtspersonal naturkundlicher Sammlungen. Was gilt es von uns und unseren tierischen Teilhabern des Planeten zu bewahren und zu überliefern? Welche Zukunftsvisionen skizzieren sie? Als Erinnerungen für Morgen fließen die persönlichen Schilderung ein in ein Archiv, welches Ton- und Bilddokumente beherbergt.

Alisa Hecke (geb. 1991 in Berlin) studierte Theaterwissenschaft in Leipzig und Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen. Sie ist als Theatermacherin, Kostümbildnerin und Organisatorin von Kunst in Leipzig und Berlin tätig.

Julian Rauter (geb. 1986 in Duisburg), Medienkünstler und Regisseur. Nach dem Studium der Medialen Künste an der Kunsthochschule für Medien in Köln war er Artist in Residence an der Cité International des Arts Paris. Er produziert Theaterstücke, Performances und Ausstellungsprojekte in verschiedenen Kollaborationen.